EneV Energieeinsparverordnung: Dachsanierungs-Falle nach Hagelschäden

  |   Peter Eppich
Ein Bild zum Thema EneV Energieeinsparverordnung: Dachsanierungs-Falle nach Hagelschäden

Damit rechnet doch keiner. Aber in der EneV gibt es eine sogenannte Dachsanierungs-Falle nach Hagelschäden. Denn wenn mehr als 10% der Dachfläche repariert werden müssen, dann wird es teuer. Der Gesetzgeber verlangt mit der EneV in so einem Fall nach einem Hagelschaden eine vollständige Dachsanierung. Lesen Sie mehr und seien Sie umsichtig!

EnEV Energieeinsparverodnung: Die Südwestpresse titelt in einem Artikel:

mit der EnEV Energieeinsparverordnung könnte nach Hagelschäden Bußgeld drohen

http://www.swp.de/ulm/nachrichten/suedwestumschau/Nach-Hagelschaeden-koennte-Bussgeld-drohen;art1158742,2153981

Denn in der EnEV Energieeinsparverordnung steht, dass wenn mehr als 10% der Dachfläche saniert wird, eine energetische Modernisierung vorgeschrieben wird.

Sollten also nach einem Unwetter mehr als 10% Ihrer Dachfläche repariert werden, könnte es teurer werden als geplant.

Dann könnten Sie nämlich zu unfassenden energetischen Sanierungen verpflichtet sein. Ein bisher ungedämmtes Dach müsste dann auf Ihre Kosten nachträglich gedämmt werden.

Bitte prüfen Sie Ihre Versicherungen, ob diese zusätzlichen Kosten auch wirklich von der Versicherung getragen werden oder ob Sie auf diesen Kosten sitzenbleiben.

Weitere Informationen können gegoogelt werden: https://www.google.de/search?q=enev+hagelschaden+dachsanierung


Animation-Newsletter

Ideal für Privatverkäufer: selber Meisterverkäufer werden
Fantastisch: In diesem KOSTENLOSEN Newsletter erfahren Sie die erstaunlichen und oft simplen Tricks und Tipps, mit denen Profis Immobilien schneller und besser verkaufen. In 10 lesenswerten und fundierten Lektionen lernen Sie, was Meisterverkäufer anders als Privatverkäufer machen, um den Verkaufserlös zu maximieren und wie Sie selbst von diesem Wissen profitieren können!



WICHTIG: Sie erhalten zunächst eine Mail, in der Sie Ihr kostenloses Abo bestätigen müssen.

Sie können den Newsletter jederzeit kündigen.
Ihre Emailadresse wird verschlüsselt übertragen und Dritten nicht zugänglich gemacht.


· Kategorien: EnEV, News, Ratgeber · Verfasser: Peter Eppich